Die Mannschaft – DFB-Film zur WM 2014

Adem großartigen Triumph der WM 2014-Dokumentarfilm „Die Mannschaft“ auf den Leinwänden der deutschen Kinos. Wer nun eine Art Neuauflage des Sommermärchens 2006 von Sönke Wortmann erwartet, liegt weit daneben. Wie die ersten Trailer bereits verraten lassen, verfolgt dieser Film einen grundlegend neuen Ansatz und stellt deutsche Fußballnationalmannschaft aus einem anderen, weitaus persönlicherem Blickwinkel dar.

„Das Spiel ist aus – Deutschland hat den Titel!“ verursacht noch immer jedem Fan ein Gänsehautgefühl. Nach fast einem viertel Jahrhundert haben die deutschen Nationalkicker es endlich wieder geschafft, den heiß begehrten Weltmeister-Pokal nach Deutschland zu holen. Im ersten Trailer zum Film wird genau dieses Kommentar aufgegriffen, mit dem Siegtreffer von Mario Götze, dem Abpfiff des Schiedsrichters und der fantastischen Fankulisse eindrucksvoll in Szene gesetzt. Ergänzend dazu wird gleichzeitig an den legendären 1:0-Siegtreffer von Andreas Brehme 1990 in Italien erinnert. Zudem gewährt der erste Trailer zu „Die Mannschaft“ in Form von Szenen, die sich hinter den Kulissen abspielten, weitaus tiefere Einblicke, welche die Zuschauer mit großer Wahrscheinlich noch nie gesehen haben. Bereits nach diesen ersten Eindrücken wird klar, dass die Filme-Macher Martin Christ, Jens Gronheid und Ulrich Voigt die deutsche Fußballnationalmannschaft der WM 2014 unsterblich machen wollen.

Der 1.Trailer zum Film

Mit dem Einverständnis des Fußbald-Weltverbandes FIFA zur Verwendung von offiziellen Spielszenen konnten die Regisseure während der Produktion von „Die Mannschaft“ von einer schier unendlichen Bilderflut profitieren. Bundestrainer äußerte bereit vorab seine Begeisterung für den fertigen Filmstreifen, welcher intime Einblicke in das „Herz“ der Mannschaft gibt. So kann das Publikum einen völlig unverfänglichen Blick auf Leistungsträger wie Thomas Müller, Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger oder Ex-Kapitän Philipp Lahm außerhalb der Spieltage werfen und zusehen, wie die Mannschaft im deutschen Quartier gelebt und trainiert hat. Der Film zeigt auf eindrucksvolle und lebendige Art und Weise die menschliche Seite der Spieler. Sei es nun Christoph Kramer beim Gesang oder Per Mertesacker bei einem kleinen Tänzchen, alle Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft werden in dem neuen 90-Minuten-Streifen mit der einen oder anderen Szene bedacht.

Offizieller Kinostart von „Die Mannschaft“ ist nach der Premiere in Berlin ist der 13. November 2014. Filmkritiker loben diese offizielle DFB-Dokumentation augrund „fabelhafter Szenen“ sowie der Vermittlung von „großen Emotionen“. Wer sich nicht in die vollen Kinosäle gesellen möchte, kann getrost auf die Free-TV-Premiere war. Nach aktuellen Informationen soll diese noch in diesem Jahr stattfinden und somit jedem Fan die Gelegenheit geben, noch einmal den WM-Traum in den eigenen vier Wänden zu erleben.

Mehr Fußballfilme auf http://www.fussballfilme.org/